Titel: Pepper-Man
Autorin: Camilla Bruce
Verlag:  Knaur – September 2020
Buch: 12,99€
eBook: 9,99€
Seiten:
 256

Inhalt

Wesen aus dem Wald – oder Wahnvorstellung einer Mörderin?
Geheimnisvoll, düster und faszinierend unheimlich: Grusel-Fantasy aus Norwegen für alle Fans von Tim Burton und Guillermo Del Toro

Dies ist die Geschichte der verstorbenen Cassandra Tipp. Cassandra war erfolgreiche Autorin, exzentrische Tante – und angeklagte Mörderin. Sie hinterließ ihren Nachfahren ein Buch, das ihre Geschichte erzählt. Eine Geschichte von Pepper-Man, dem Wesen aus dem Wald, das Cassandra beschützte; eine Geschichte von blutigen Nächten und magischen Geschenken; eine Geschichte von Ehemännern aus Zweigen und Steinen.
Und die Geschichte von Kindern, die im Wald verloren gingen.

Oder vielleicht doch eine Geschichte über ein kleines Mädchen, das im Schatten eines dunklen Waldes und furchtbarer Erinnerungen aufwuchs?

Es ist deine Entscheidung, ob du Cassandras düsterem Märchen glaubst.

Denn was ist, wenn uns die Vernunft nur davor schützt, die Wahrheit zu sehen?

»Pepper-Man« von der norwegischen Autorin Camilla Bruce ist ein Fantasy-Roman, der geschickt mit der Frage nach unserer Einbildungskraft und dem Glauben an das Übersinnliche spielt. Die tiefen Wälder Norwegens sorgen dabei für eine magisch-unheimliche Atmosphäre.

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Realität oder Fiktion? Und was, wenn die Grenzen verschwimmen?

Ob man die Wahrheit ans Licht bringen kann? Sehr geschickt gelingt es der Autorin die Grenzen zwischen Fiktion und Realität so durchlässig zu machen, dass man stets zwischen den beiden steht. Während man sich in einer Sekunde für die eine Seite entscheidet, denkt man wenige Seiten später. Nee, doch die andere. Am Ende obliegt es einem selbst zu entscheiden was die Wahrheit ist oder die Geschichte als Ganzes hinzunehmen.  Camilla hat ein Meisterwerk geschaffen, in dem sie gekonnt mit der Psyche ihrer Leser spielt.

Diese Geschichte ist anders. Einnehmend, fesselnd. Grausam, tückisch, skurril und düster, tiefgründig und voller Abgründe. Ich habe angefangen und das Buch noch am selben Abend beendet. Dies liegt auch dem sehr atmosphärischen und bildhaften Schreibstil der Autorin

Das Cover ist düster und passt wirklich gut zur Geschichte.  Ich bin tatsächlich durch das Cover auf die Geschichte aufmerksam geworden.

Fazit

Ein Meisterwerk abseits des Mainstreams.

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: