Titel: Living Legends: Des Räubers Gewissen
Autorin:  Maja Köllinger
Verlag:  Drachenmond Verlag – Juni 2019
Buch: 14,90€
eBook: 4,99€
Seiten:
 300

Inhalt

»Ein Herz.
Belegt mit dem Fluch der Trauer.
Gestohlen durch die Hand eines Unbekannten.«
Nic und Lynn können es nicht fassen. Mit vereinten Kräften haben sie es tatsächlich geschafft, Fra Mauro in die Knie zu zwingen. Doch jeder Sieg hat seinen Preis: Der Herrscher der Dunkelheit hat Lynns übernatürlichen Kräfte getilgt und ihr den Fluch einer menschlichen Hülle auferlegt.
Zur gleichen Zeit ereignen sich in der Stadt der tausend Brücken unerklärliche Morde, die von unmenschlicher Brutalität und Grausamkeit zeugen. Die Opfer sind allesamt junge Frauen, denen bei lebendigem Leibe das Herz aus der Brust gerissen wurde.
Wer ist in der Lage, derartige Verbrechen zu begehen eine verlorene Seele, ein Dämon oder ein rachsüchtiger Geist?
Nic und Lynn haben keine andere Wahl: Sie müssen sich der neuen Gefahr stellen.

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Mit diesem Band hier habe ich tatsächlich Kämpfen müssen. Ich musste mich ganz oft zwingen weiterzulesen, am Ball zu bleiben und es nicht einfach beiseite zu legen und mir ein anderes Buch zu nehmen. Die Liebesgeschichte nimmt in ganz vielen Abschnitten einfach viel zu viel Platz ein, was dazu geführt hat, dass ich dachte: was für ein hin und her.. Ich glaube weniger und kürze Sequenzen wären absolut ausreichend gewesen. Wer am Ball bleibt wird allerdings gelohnt, denn weiter hinten treibt ein Serienmörder sein Unwesen in Venedig und raubt Frauen ihre Herzen! Ab diesem Zeitpunkt ist das Buch düster und gewinnt viel an Spannung! 

Cover:
Die Cover der Reihe sind einfach schön !

Charaktere

Die Charaktere handeln nicht immer nachvollziehbar und die Liebesgeschichte hat mich schon echt Nerven gekostet. Leider. 

Schreibstil:
Die Autorin schreibt weiterhin sehr flüssig, locker und detailliert. 

Fazit

Zeitweise sehr langatmig, Geduld wird allerdings belohnt. 

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: