Titel: Im Bann der verwunschenen Zeit
Autorin:  Jenny Völker
Verlag:  / – März 2020
Buch: 11,99€
eBook: 0,99€
Seiten:
 326

Inhalt

Wie würdest du reagieren, wenn du zu einem Ball eingeladen wirst von einem König, von dem du noch nie etwas gehört hast?

Hannah hat als Alleinerziehende kaum Zeit für sich. Sie muss ohne Hilfe sämtliche Arbeiten stemmen, um sich und ihre Kinder finanziell über Wasser zu halten. Eines Morgens flattert eine Einladung zu einem königlichen Ball in ihre Wohnung. Die Königsfamilie ist ihr völlig unbekannt. Und der Ort, an dem der Ball stattfinden soll, ist nicht mehr als eine verfallene Ruine.
Als am Abend eine Kutsche mit sechs weißen Pferden vor ihrem Haus erscheint, muss sie sich entscheiden. Soll sie ihren Alltag durchbrechen und dieser mysteriösen Einladung auf den Grund gehen? Wird sie mit dem Prinzen tanzen? Aber was, wenn er ein unglaubliches Geheimnis hütet?

Begleite Hannah auf ihrer magischen Reise und erlebe ein spannendes Abenteuer!

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Der Bann der verwunschenen Zeit hat mir ein paar wundervoll märchenhafte Lesestunden beschert. Es gibt jedoch nicht nur zauberhafte Aspekte, sondern auf der anderen Seite auch ganz viel Realität, Vorurteile und Oberflächlichkeit. Der Autorin gelingt es auf bezaubernde Weise ihre Leser in eine märchenhafte Welt zu entführen. Man findet Aspekte aus ganz unterschiedlichen Märchen und Erzählungen. So musste ich während des Lesens nicht nur an das letzte Einhorn, sondern auch an die Schöne und das Biest, Aschenputtel, Hänsel und Gretel und den Zauberer von Oz denken. Die Handlung schreitet kontinuierlich voran, langweilig wird es hier keineswegs.

Schön finde ich, dass die Protagonistin eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern ist.

Cover:
Das hat Juliane Buser echt großartige Arbeit geleistet. Ich finde es super ansprechend.

Charaktere

Die Charaktere sind  authentisch und haben Tiefe.

Hannah Meyer

Hannah ist eine wirklich aufopferungsvolle, alleinerziehende Mutter von drei Kindern, die sich selbst und ihre eigenen Bedürfnisse ganz hinten anstellt. Neben der Versorgung von Emi, Leon und Marco arbeitet sie in einem Blumenladen. Sie hat dunkelblonde Haare, einen zarten Teint und mandelförmige Augen. Hannah hat schon immer davon geträumt ein Büchercafé zu eröffnen.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist bezaubernd und bringt die märchenhafte Atmosphäre sehr stimmig rüber.

Fazit

Für märchenhafte Lesestunden

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Please follow and like us: