Titel: Alfengard und die Bestie von Kamarra
Autorin:  Yasmin El -Hakim
Verlag:  / – Mai 2019
Buch: 14,99€
eBook: 2,99€
Seiten:
 468

Inhalt

Johanna ist außer sich. Sie darf nicht, wie geplant, mit ihrer Familie in die Sommerferien fahren. Stattdessen muss sie zu ihrem unbekannten Erzeuger nach Alfengard. Das hat ihr gerade noch gefehlt. Das kann nur öde und langweilig werden.
Es kommt aber alles ganz anders. Von Langeweile keine Spur! Sie landet in einer Welt voller wundersamer Wesen, an deren Existenz sie nicht einmal im Traum geglaubt hatte. Und als ob das nicht schon genug wäre, erfährt sie, dass sie eine Alfe mit magischen Fähigkeiten ist.
Und dann ist da noch dieser sympathische Loup. Doch schon bald erfährt Johanna, dass er mehr als nur ein normaler Junge ist.
„Alfengard und die Bestie von Kamarra“ ist ein spannender All-Age-Fantasy-Roman. Es handelt sich sowohl um Contemporary-Fantasy als auch Romantasy.

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Die Geschichte um Johanna hat definitiv Potenzial. Sie hat es allerdings nicht geschafft mich so in ihren Bann zu ziehen, dass ich den Drang verspürte direkt den zweiten Band lesen zu müssen, was nicht heißen soll, dass ich ihn nicht lesen würde. Yasmin El-Hakim hat eine unglaublich kreative und vielfältige Welt erschaffen, in der es wirklich viel zu entdecken gibt. Es ist echt unglaublich, wie viel Mühe sich die Autorin beim Erschaffen von Alfengard gemacht haben muss. Warum mich die Geschichte dennoch nicht vollends überzeugen konnte fragt ihr euch? Mir fehlt es an Emotionen und vor allem auch an Spannung. Ich hatte immer mal wieder den Eindruck, dass es nun losgehen würde, doch das tat es nicht. Außerdem störte mich Johannas Gehabe zeitweise.

Alfengard ist nichts für diejenigen von euch die etwas Spanendes lesen wollen, Alfengard ist für die, die Lust haben ganz entspannt andere Welten zu entdecken.

Cover:
Das Cover gefällt mir gut.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist sehr beschreibend und detailliert. Ich konnte mir stets alles sehr gut vorstellen.

Fazit

Eine Entdeckungsreise.

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Please follow and like us: