Titel: Elesztrah: Feuer und Eis 
Autorin: Fanny Bechert

Verlag: Sternensand Verlag– November 2016
ISBN:  978-3906829272
Buch – 12,95
ebook – 6,99 €
Seiten: 460
Genre: High Fantasy


Inhalt

„Ich kann dir geben wonach du verlangst […] . Doch es gibt für dich nur eine Richtung! Setzt du den Fuß auf einen der Wege, wird der andere dir auf ewig verschlossen sein! Für wen wirst du dich entscheiden? “ (Seite 16)

Eine verbannte Jägerin auf der Suche nach ihrem Gefährten … Ein Krieger aus den Reihen der königlichen Garde … Eine Macht, die beide untrennbar miteinander verbindet … Als die Elfe Lysanna herausfindet, dass ihr Gefährte von dem gefürchteten Flammenden Lord gefangen gehalten wird, verspürt sie nur einen Wunsch: ihn zu befreien. Dabei zählt sie auf die Hilfe ihres Clans ›Angelus Mortis‹. Mitten in den Vorbereitungen auf den bevorstehenden Kampf taucht jedoch der Elfenkrieger Aerthas in ihrem Dorf auf, mit dem sich Lysanna auf unerklärliche Weise verbunden fühlt. Liegt es daran, dass sie beide geheimnisvolle Kräfte in sich tragen, die sie gemeinsam lernen müssen, zu beherrschen? Denn ihre vereinte Macht könnte die einzige Möglichkeit sein, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten. Doch selbst wenn ihnen das gelingen sollte, steht die wachsende Zuneigung, die zwischen Aerthas und Lysanna entsteht, unter einem ungünstigen Stern. (Quelle Klappentext)
Meine Meinung
Ein weiteres Buch von Fanny, durch das ich einfach geflogen bin. Ich hatte mir im Urlaub den Fuß verstaucht und konnte die Ablenkung wirklich gut gebrauchen! 

Das Cover

Als absoluter Coverlover war ich natürlich schon verliebt als ich es das erste Mal sah. Designed hat es der Covergott Alexander Kopainski höchstpersönlich! Es zeigt die Elfe Lysanna und die Elemente Feuer und Eis.


Charaktere
Die Charaktere sind gut beschrieben.

Aerthas
Aerthas ist Elfenkommandant und untersteht dem Elfenprinz- dem Herrn von Hohenfels. Er hat silbernes langes Haar und eine große Schwester. Seine Augen sind smaragdgrün. Seine Eltern haben vor einigen Jahrzehnten ihr Leben in einer Schlacht gelassen. Er ist stark und strebt nach Gerechtigkeit. 


Lysanna
Lysanna besitzt schon seit Kindertagen einen weißen Tiger namens Bella. Sie ist geschickt mit dem Bogen und eine Waldläuferin. Sie verdeckt ihr Gesicht und ihr Haar unter einer Maske. Sie ist eine hübsche Elfe, mit einem schmalen Gesicht, braunen Augen und roten Haaren. Ihr Gefährt heißt Mitzum, ihr Gemahl Orano. Außerdem hat sie eine Tochter namens Fayori und trägt typischerweise eine Lederhose und ein braunes Lederhemd. Albträume plagen sie. Sie hat einen Reitwolf und ist Mitglied im Clan der „Angelus Mortis“. Zudem ist sie ungeduldig und vor allem mutig. 


Die Handlung

Am Anfang des Buches befindet man sich direkt mitten im Geschehen.  Die Handlung ist komplex und beinhaltet ausreichend Spannung. Auch Gefühle kommen hier nicht zu kurz. Die Story ist wirklich sehr gut durchdacht und überzeugt mit überraschenden Wendungen.

Der Schreibstil
Fannys Schreibstil ist sehr flüssig und vor allem auch bildlich. 

Fazit
Bei diesem Auftakt hat Fanny wirklich ganze Arbeit geleistet, bis auf das gemeine Ende hab ich wirklich nichts auszusetzen :D. Ich hatte im Urlaub aber zum Glück auch direkt den zweiten Band zur Hand. 

Bewertung 
Ein gelungener Auftakt! 



Das Bild für die Bewertung habe ich aus folgenden Bildern zusammengestellt: 

Please follow and like us: