Titel:  Die Verräter der goldenen Stadt
Autorin: Claudia Rehm
Verlag:  / – August 2019
eBook: 3,99
Seiten:
433

„Die Goldene Stadt besteht nicht nur aus Licht und Hoffnung, Pru. Hinter ihren Mauern gibt es Schatten, vor allem in den Herzen ihrer Bewohner.“ Position 3094

Inhalt
Überleben ist eine Möglichkeit. Verrat eine Gewissheit.

 

Kälte, Hunger und Schnee. Nichts anderes kennt die 19-jährige Pru dank des vulkanischen Winters, der die Welt seit Generationen im Griff hält. Für eine Chance sich aus ihrem Elend zu befreien, nimmt sie an der Auslese der Goldenen Stadt teil. Sie weiß, dass sie dort niemandem vertrauen darf. Nicht nur weil der Wettkampf um den Schlüssel zur einzigen Oase aus Licht und Wärme erbittert ist, sondern auch weil es Verräter gibt, die im Auftrag der Städter andere Teilnehmer sabotieren.

Kein Wunder also, dass Pru stutzig wird, als ihr ein Fremder eine Allianz anbietet. Sie spürt, dass sein Interesse an ihr gefährlich ist, und hat tatsächlich schnell mehr vor ihm zu fürchten als nur die Möglichkeit, dass er ein Verräter ist. Denn nicht nur er hat etwas zu verbergen, sondern auch Pru. Und schon bald sind es nicht nur ihre Geheimnisse, denen er viel zu nahe kommt… (Quelle: Klappentext)

„Das hier war kein Spiel, bei dem es für die beste Leistung einen Preis zu gewinnen gab. Es war ein Wettkampf um eine bessere Zukunft, der auf Leben und Tod ausgefochten wurde.“ Position 2112

Meine Meinung:

Leute, Leute.  Meine armen Nerven !! Es beginnt so schön atmosphärisch, es gibt sooo viele Wendungen, so viel Spannung :-O, so viel Misstrauen und Verrat, Spekulationen, Angst und Hoffnung. Ich bin total beeindruckt. Ehrlich. Dieses Buch hat mich total gefesselt.  Und ich bin soo, soo gespannt auf den nächsten Teil!!!

„An keinem von ihnen war das spurlos vorbeigegangen. Sie alle suchten nach Verrat, wo eigentlich keiner war, witterten Gefahr, wo nicht einmal Spannung in der Luft lag, und befürchteten mit jeder noch so kleinen Unachtsamkeit dem Tod die Tür zu öffnen.“

Cover:

Das Cover lässt mein CoverLover- Herz höher schlagen. Ich finde es total gelungen <3 Außerdem passt es wirklich gut zum Inhalt!

Charaktere

Die Charaktere sind  authentisch und facettenreich.

Prudence Riverstein

Prudence- kurz Pru ist 19 Jahre alt und keineswegs dazu bereit sich einfach von ihrem Vater verheiraten zu lassen. Aus diesem Grund stellt sie sich der berüchtigten Auslese der Goldenen Stadt, anstatt auf dem Weg zu ihrer Hochzeit zu sein. Wochenlang  hat sie sich auf die Herausforderungen der Jagd um den goldenen Schlüssel vorbereitet. Sie hat zwei elfjährige Brüder (Zwillinge) namens Linus und Conrad. Mit diesen und ihrem Vater lebt Pru in einem Dorf am äußerten Rand des Frostrings. Ihre Mutter lebt nicht mehr. Sie ist seit ihrem dreizehnten Lebensjahr eine Jägerin, die bereits viele gefährliche Begegnungen mit Raubtieren hinter sich hat. Ihre Augen haben die Farbe von zähflüssigem Harz und ihre Haare haben einen rötlichen Schimmer. Auf der Oberseite ihres rechten Handgelenks wurde ihr, wie allen anderen Mädchen im heiratsfähigen Alter ein hohler Ring eingebrannt. Sie hat Höhenangst.

 

Die Handlung

Die Handlung ist, wie oben bereits erwähnt geprägt von vielen Spannungsmomenten und Wendungen.

Die Goldene Stadt ist strikt von den umliegenden Dörfern abgeschottet und verfügt nicht nur über Elektrizität, Medikamente, sondern auch über sauberes Wasser. Allerdings muss den Bewohnern immer mal wieder frisches Blut zugeführt werden. Aus diesem Grund werden einmal im Jahr die Auslese und die Jagd um den goldenen Schlüssel , veranstaltet. Sie zielen darauf ab die klügsten, gesündesten und fähigsten Dorfbewohner zu finden. Diesen wird dann mitsamt ihren Familien zutritt zur Goldenen Stadt gewährt.  Durch eine gefährliche Auslese werden von den Städtern die besten 50 aus den zahllosen Kandidaten gewählt, die ihrem elendigen Leben entfliehen wollen und bereit sind ihr Leben dafür zu opfern. Diese dürfen sich dann anschließend in 10 Teams der Jagd um den goldenen Schlüssel stellen.

Aber nicht nur die Jagd birgt Gefahren, denn in jedem der zehn Teams gibt es einen Verräter, dessen Aufgabe es ist die anderen Mitglieder seines Teams zu sabotieren. Ihnen wird der Zugang zur goldenen Stadt gewährt, wenn all ihre Teammitglieder eliminiert wurden.

Der Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin ist so schön atmosphärisch und bildhaft. Ich konnte mir einzelne Szenen so gut vor meinem inneren Auge vorstellen.

Fazit

Ich liebe die vielen Wendungen, ich liebe den Schreibstil, ich liebe das dystopische Setting. Claudia Rehm hat es geschafft mich vollends in den Bann der Geschichte zu reißen. 

Lest es (wenn eure Nerven mitspielen :D) !!

Ich danke der Autorin  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Please follow and like us: