Titel: Die Reise des Karneolvogels 1: Der Wanderzirkus
Autorin:  Jeanette Lagall
Verlag:  / – August 2015
eBook: 3,99€
Seiten:
 490

Inhalt

Flucht war nicht der letzte Ausweg. Es war der einzige.
Um der arrangierten Hochzeit zu entgehen, verkleiden sich die beiden ‘höheren Töchter‘ Riki und Myra als Knaben und schließen sich einem Wanderzirkus an.
Dank ihrer neuen Identität entkommen sie zwar den Fesseln der viktorianischen Gesellschaft, doch die Welt der Gaukler ist nicht nur bunter, sondern auch gefährlicher als erwartet.
Der Karneolvogel, ein mächtiges Artefakt der Gaukler, ist verschwunden und sein Hüter Ramiro schwebt in Lebensgefahr, wenn es nicht bis zur großen Versammlung wieder auftaucht.
Dass nun auch noch die Liebe ihre kapriziösen Finger ins Spiel bringt, verschärft die Situation zusätzlich – denn was würden die Zirkusleute tun, wenn die Lüge der beiden ’Knaben‘ ans Licht kommt? Das Geheimnis muss also um jeden Preis gewahrt bleiben.
Aber wie, wenn ausgerechnet derjenige Gefühle für Riki entwickelt, der sich selbst niemals eingestehen könnte, einen Jüngling zu lieben – und für den Liebe und Verrat ohnehin Hand in Hand gehen.
Während die Gaukler den Spuren des Artefaktes folgen und sich herauskristallisiert, dass womöglich ein Verräter unter ihnen ist, setzen die Familien der Mädchen alles daran, die Ausreißerinnen zu finden, und bringen damit den ganzen Wanderzirkus in Gefahr …

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Meine Meinung
Dieses Buch und ich haben insgesamt 5 Anläufe und viele Monate gebraucht… Ganz oft hatte ich das Gefühl, dass es mich einfach nicht packt.. Das Gefühl es immer beiseite legen zu können.. Am Ende bin ich allerdings froh am Ball geblieben zu sein.

Trotz anfänglicher Längen, wird das Buch zum Ende hin wirklich gut. Ich musste grinsen, war gespannt und mag die Botschaft die transportiert wird. „Man hat immer eine Wahl“. Die Charaktere sind facettenreich und gut gezeichnet, so dass sie allesamt echt wirken. Riki hat mir am besten gefallen. Außerdem ist es der Autorin gut gelungen Emotionen überschwappen zu lassen.

Ich kann euch nicht sagen, ob die vielen Versuche nur an den Längen lagen. Ich stand die letzten Monate oft unter Strom, was meine Geduld bei Längen sicherlich beeinflusst hat.

Ob ich Band 2 lesen werde? Nun, ich werde auf jeden Fall mal reinschauen und wer weiß, vielleicht startet der ja so gut wie der erste Band endet.

 

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: