Titel: Die Drachenhexe (Band 3): Gift und Lüge 
Autorin:  J.K. Bloom
Verlag:  Sternensand Verlag – Mai 2021
Buch: 16,90€
eBook: 4,99€
Seiten:
 505

Inhalt

Wenn das Ende naht und die Finsternis dunkler als der größte Schatten ist …

Freyja setzt alles daran, Menam in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Doch als weiße Federn auf die Erde fallen, sind dies die Vorboten einer Dunkelheit, die erneut das Land vergiftet. Alles scheint sich zu wiederholen und die Welt droht abermals ins Chaos zu stürzen. Die Fäden des Schicksals sind jedoch längst gesponnen und es grenzt ans Unmögliche, zwischen all der Schwärze den richtigen Weg zu finden – selbst für eine ehemalige Drachenhexe.

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Was wenn die Finsternis das Licht zu erlöschen scheint?
Was für ein Finale
Düster, spannend, bildgewaltig, atmosphärisch und voller Emotionen. J. K. Bloom gibt hier nochmal ALLES. Es gibt einfach so viele überraschende Wendungen, so viel Action, Erkenntnisse und Situationen in denen man denkt: Das kann doch nicht sein
Die Drachenhexe ist mein absoluter Liebling in dieser Reihe. Ihre Entwicklung, ihre Zuversicht und Stärke sind wirklich bewundernswert.
Während sich die einen Wege trennen, treffen andere aufeinander. Wir treffen alte Bekannte und lernen neue Charaktere kennen, lernen wie sehr man sich vertun kann und das manchmal nichts so ist wie es scheint und wie verlockend es sein kann sich der Finsternis hinzugeben.
Die Autorin ist immer für Überraschungen gut. Ich kann mir kein passenderes Ende für diese Trilogie vorstellen.
Fazit

Ein mitreißendes Finale, das man kaum aus der Hand legen kann – auch, wenn man eigentlich nicht möchte, dass es endet.

 

Ich danke dem Verlag  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: