Titel: Das Tagebuch der Jenna Blue
Autorin:  Julia Adrian
Verlag:  Drachenmond – August 2021
eBook: 5,99€
Buch: 14,90€
Seiten:
 280

Inhalt

Ich denke darüber nach, meine Schwester zu töten. Ein gespanntes Nylonseil an der Treppe. Eine gelockerte Schindel. Es gibt so viele Arten, den Halt zu verlieren und gleichsam das Leben.

Jenna und Scarlett sind Schwestern – und Feinde bis aufs Blut. Zwischen ihnen entbrennt ein Kampf um Macht und die Wahrheit. Was geschah wirklich, damals vor zehn Jahren, als ihre Mutter am helllichten Tag und ohne eine Spur verschwand? Jenna kämpft gegen das Vergessen und das Schweigen in ihrem eigenen Haus. Doch wenn sie sich selbst schon nicht trauen kann, wem dann?

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Wer war total im Stress und konnte das Buch trotzdem nicht aus der Hand legen? Und wer hat es wohl spontan um 2 Uhr nachts beendet und war dann total übermüdet auf der Arbeit? Ja, ich.  Es ist märchenhaft und poetisch, aber auch düster und irgendwie einnehmend. Dieses Büchlein zieht einen in seinen Bann, ob man will oder nicht. Es ist einfach zu spannend als das man es weglegen könnte.Man rätselt, bekommt Puzzleteile, oder denkt zumindest, dass man sie hat und am Ende ist trotzdem alles ganz anders als man denkt.

So viele Facetten in düsterer Atmosphäre stimmig zu einem Gesamtbild zusammenzufügen ist große Kunst!!

Cover:
Das Cover  wirklich gut zur Geschichte!

Charaktere

Die Charaktere sind authentisch und haben Tiefe.

Schreibstil:
Die Autorin schreibt poetisch und Märchenhaft, aber auch düster und atmosphärisch. Die Mischung ist hier wirklich gut gelungen.

Fazit

Absolut gelungen!!!

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: