Titel: Adular: Glut und Scherben (Band 3)
Autorin:  Jamie L- Farley
Verlag:  Sternensand Verlag -Dezember 2021
Buch: 16,90€
eBook: 4,99€
Seiten:
 534

Inhalt

Aus Schutt und Asche erhoben sich die Dunkelelfen. Rauch und Feuer brachte ihre Rebellion über Adular. Auf Glut und Scherben kämpfen sie nun für ihre Freiheit. Ein Bürgerkrieg ist im Kaiserreich entbrannt und spaltet Adular. Was einst eine Rebellion war, wurde zu einer Revolution. Auf der einen Seite stehen die Grauwölfe, angeführt vom ehemaligen Assassinen Valion. Ihm ist es gelungen, einen mächtigen Verbündeten zu gewinnen – Theodas, verstoßener Bruder des amtierenden Kaisers. Er vereint die Rebellen unter sich und will mit ihrer Hilfe den Thron beanspruchen. Ihnen gegenüber steht mit Kaiser Galdir allerdings ein schier unbezwingbarer Gegner. Er befehligt ein gewaltiges Heer und selbst die Assassinengilde Umbra gehorcht seinem Wort. Doch der Kampf um die Macht bewegt sich auf dünnem Eis, Verräter lauern nicht nur in den gegnerischen, sondern auch in den eigenen Reihen. Valion weiß, dass dies die letzte Chance für sein Volk ist. Wenn er scheitert, gibt es keine Hoffnung mehr für die Dunkelelfen Adulars.

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Ich bin wirklich traurig, traurig, dass es zuende ist. Traurig, dass ich das Finale viel, viel zu schnell verschlungen habe.
Jamie L. Farley holt mit dem Finale einfach nochmal alles raus Es ist sooo EPISCH! Man will langsam lesen und ist doch zwischen den Seiten gefangen. Es ist düster, es ist blutig es ist schockierend. Und die Botschaft die der Autor transportiert ist so so wichtig und so greifbar. Ich hoffe, dass es ganz schnell neuen Lesestoff von Jamie geben wird. Dieses Finale ist auf jeden Fall eins meiner Highlights in diesem Jahr

Cover:
Ich liebe dieses düstere Cover, dass so so gut zur Geschichte passt.

Charaktere

Die Charaktere sind authentisch und haben Tiefe.

Dûhirion Varavi

Dûhirion ist nicht nur ein Dunkelelf, sondern auch ein Assassine, eine Schattenklinge mit einer Tätowierung die lediglich seines gleichen unter der  Haut trägt (Ein Dolch, der einen Vogelschädel durchbohrt -weiß auf anthrazitfarbener Haut).  Eigentlich haben Schattenklingen keinen Namen, sondern nur eine Zahl. Seine lautet:04-D-721-37 kurz Nummer 37. Der Dunkelelf hat im Alter von 7 Jahren bei Umbra angefangen.  Er hat einen anständigen Bartwuchs und sieben Ohrringe. Drei davon rechts und vier links. Dûhirion hat dunkelgraue Haut, schwarzes Haar, das er im Irokesenschnitt trägt, eine wulstige Narbe auf seiner Wange und ein dunkelrotes Auge. Das andere Auge ist blind. Er hat das Augenlicht im Alter von 9 Jahren durch Säure verloren.

Elanor Loracas

Elanor ist eine Waldelfin mit ellenbogenlangem braunen Haar und blauen Augen. Ihre Haut ist bronzefarben und ihre Nase klein. Außerdem hat sie viele kleine Sommersprossen und riecht nach Lavendel, Bergamotte und einem Hauch Thymian. Elanor ist Mitglied der weißen Feder seitdem sie 19 ist und hat keine Eltern mehr. Eine Kette mit einem tropfenförmigen blauen Stein, ist das letzte was sie jemals von ihnen bekommen hat. Großgezogen wurde sie von ihrem Onkel.

Schreibstil:
Der Autor schreibt sehr flüssig und atmosphärisch. Ich hab mich ganz oft gefühlt als wäre ich mitten im Geschehen.

Fazit

Eine großartige Reihe !!

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: