Titel: Das versunkene Reich Nysolis
Autorin:  Regina Meißner
Verlag:  Sternensand Verlag – April 2021
Buch: 14,90€
eBook: 4,99€
Seiten:
 430

Inhalt

Finlay O’Sullivan lebt mit seinem Onkel in einer kleinen Stadt an der irischen Küste. Das Schicksal hat dem Achtzehnjährigen übel mitgespielt, er wuchs ohne Eltern auf und wird von den Mitschülern aufgrund seines Aussehens schikaniert. Als er eines Nachts mitten im Meer einen Palast sieht, traut er seinen Augen kaum. Dann lernt er die wunderschöne Prinzessin Aurora kennen und mit ihr ein magisches Volk, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Nicht nur, weil noch kein menschliches Auge den Palast je sah, sondern auch, weil das Königreich Nysolis vor über zweihundert Jahren im Meer versank. Finlay möchte der Prinzessin helfen, doch dafür muss er erst selbst herausfinden, wer er ist. Und was es mit den schrecklichen Morden auf sich hat, die regelmäßig am Strand geschehen

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Zeit zu versinken <3

Ein versunkenes Königreich vor der rauen Küste Irlands, eine Prinzessin, die über sich hinaus wachsen muss und ein Junge, der trotz vieler Wolken, stets die Sterne am Himmel sieht.

Mit Nysolis hat Regina eine märchenhafte Geschichte erschaffen, die auch ernste Themen wie Verlust, Mobbing, Andersartigkeit, Defizite und ähnliches aufgreift. Es ist eine Geschichte geprägt von Hoffnung und Zuversicht, aber auch eine die zeigt wie unberechenbar und gemein das Leben manchmal ist.  Ich hätte mir allerdings mehr Infos über die Bewohner von Nysolis und dem Volk der Nyha gewünscht.

Ich freue mich schon auf den zweiten Band 🙂

Cover:
Das Cover ist wunderschön und passt sehr gut zur Geschichte

Charaktere

Die Charaktere sind authentisch und haben Tiefe. Sie schleichen sich ins Herz, ohne das man es merkt 😀

Finlay O’Sullivan

Fin wirkt einfach herrlich menschlich. Er hat in seinem Leben schon so viel mitgemacht und wirkt dennoch zuversichtlich. Fin hat eine Missbildung im Gesicht. In der Schule wird er gemobbt, ausgegrenzt, beleidigt und sogar körperlich angegangen.  Er lebt bei seinem Onkel in einer kleinen Stadt an der irischen Küste.

Aurora Yuna Malin

Aurora – kurz Rona ist die Prinzessin und von Nysolis. Sie hat goldenes Haar und smaragdgrüne Augen.

Schreibstil:
Die Autorin schreibt locker und märchenhaft. Er gelingt es spielend leicht, die harte Realität in ein märchenhaftes Setting zu weben.

Fazit

Ich bin gespannt auf den zweiten Band

Ich danke dem Verlag  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: