Titel: Zwischen Tod und Leben
Autorin:  Emma Marten
Verlag:  / – November 2020
Buch: 14,00€
eBook: 4,99€
Seiten:
 424

Inhalt

Geboren in Dunkelheit, um das Licht zu retten. Selena fürchtet sich vor der Dunkelheit, doch in ihrer Heimat Schwarz ist diese allgegenwärtig. Ihr Vater, der Anführer der Seelendiebe, setzt sie unter Druck, endlich ihre düsteren Fähigkeiten einzusetzen. Als er gegen Tods oberstes Gesetz verstößt, stellt Selena sich gegen ihn. Ein Fremder verhilft ihr zur Flucht. Raedan hat sie aus einem bestimmten Grund auserwählt: Er braucht ihre Kraft, um Tod eine Seele zu stehlen. Selena will sich weigern, denn sie hasst ihre Macht. Aber was, wenn das Leben aller auf dem Spiel steht? Wenn sie über Leben und Tod entscheidet?

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

“Wir tragen alle Narben. Beherrsche sie oder lass dich von ihnen beherrschen. Es ist deine Entscheidung” Position 2117

Ein Buch, das viel zu lange auf dem SuB lag, und eines, das ich schon vor Wochen gelesen habe und das irgendwie noch sacken musste.

Die Geschichte um den Tod, das Leben und die Seelendiebe ist der Autorin wirklich gut gelungen. Das Setting überzeugt. Die Nebencharaktere (Hunger, Angst, Rache, Krankheit, Chaos und Krieg) sind wirklich spannend und authentisch. Und wer denkt, dass in Weiß, dem Reich des Lebens alles Friede, Freude, Eierkuchen ist, der irrt sich gewaltig. Den was passiert, wenn man zu viel Zeit mit Überfluss verbringt?

Emma gelingt es die einzelnen Ebenen und Charaktere wirklich gut darzustellen. So habe ich nicht nur den Schrecken von Schwarz gespürt, sondern auch die Angst, die das dazwischen auslöst.

Es ist eine Geschichte über das Leben und den Tod. Eine in der es zwischen Schwarz und Weiß so viele Nuancen von Grau gibt. Eine, die nachdenken lässt und dennoch unterhält. Eine Geschichte voller Spannung und Wendungen. Eine, die intensiv ist und sich in die Gefühlswelt des Lesers schleicht. Eine in der neben Mutt und Hoffnung, ganz viel Leid, Angst und auch wichtige Entscheidungen stehen. Eine, in der es viel Chaos, aber auch Chancen gibt über sich hinaus zu wachsen.

Cover:

Das Cover zeigt Selena  und passt sehr gut zur Geschichte

Charaktere

Die Charaktere sind authentisch und haben Tiefe.

Selena

Selena  ist die Tochter des Anführers der Seelendiebe und damit eine von ihnen, obwohl sie das absolut nicht sein möchte. Sie weigert sich den Menschen Teile ihrer Seelen zu rauben, obwohl sie sie damit vor dem Tod bewahren würde. Selena har dunkle Locken und dunkle Augen und einen jüngeren Bruder namens Kilian.

Handlung:

Schwarz besteht aus 3 Ebenen. Die Unterste beherbergt nicht nur den Palast des Todes, sondern auch einige Häuser. Auf der zweiten Ebene gibt es deutlich mehr Leben. Sie ist auch viel größer als die Erste. Dort befinden sich das Reich von Rache und Kriegs Burg. Die dritte Ebene gehört dem Elend und ist der Schandfleck von Schwarz. Dann gibt es noch Weiß und das dazwischen. Während Schwarz das Reich des Todes ist, reagiert in Weiß das Leben.

Schreibstil:
Die Autorin schreibt bildhaft und detailliert, was Bilder vor dem inneren Auge entstehen lässt. Gut gefallen hat mir auch, dass es sowohl Kapitel aus Selenas, als auch aus Readans  Sicht gibt.

Fazit

Ich bin gespannt auf den zweiten Band

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: