Titel: Ice:  Wenn die Welt gefriert 

Autorin:  Sandra Bäumler

Verlag:  Drachenmond Verlag – Juli 2019

Buch: 12,90€

eBook: 4,99€

Seiten: 260

Inhalt

Die Reward Huntress Cyra Stern und ihr Gefangener Adam stürzen auf einem fremden Planeten ab und können das Raumschiff gerade noch verlassen, bevor es in den Tiefen eines Ozeans versinkt. Kurz vor dem Absturz kann Cyra eine menschliche Station lokalisieren. Der Weg dorthin führt durch einen Dschungel voll unbekannter Gefahren, doch am bedrohlichsten ist Adam, ein gesuchter Mörder, der so tödlich wie anziehend ist.
Als sie endlich die Station erreichen, kommt alles anders als gedacht, denn Cyra wird zur Gefangenen und Adam kann fliehen. Doch wieso wird sie des Hochverrats beschuldigt und was hat ihre im Koma liegende Schwester Medea mit alldem zu tun?

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Ich und SciFi?  Solche Bücher lese ich eigentlich eher selten – wobei ich den Anteil der Science Fiction Aspekte im Buch wirklich okay fand. Neben Science Fiction haben wir nämlich auch ein dystopisches Setting, ganz viel Action, Liebe, Hoffnung und Verrat, aber auch Angst und Mut.  Das Buch besteht aus wirklich vielen unvorhersehbaren Wendungen, was für Spannung sorgt und den Leser dazu bringt unbedingt weiterlesen zu wollen. Der Schreibstil der Autorin tut sein übriges. Ich hab dieses Buch verschlungen.

Cover:

Das Cover gefällt mir, wobei vor allem der Titel mich neugierig machen würde.

Charaktere

Die Hauptcharaktere sind  authentisch und haben Tiefe (bis auf die Schwester der Prota) .

Adam

Adam ist ein gesuchter Verbrecher, der unter keinen Umständen zurück zur Marsstation Aeternita will. Er ist genetisch verändert und dadurch der perfekte Kämpfer. Er ist nicht nur stärker und schneller, sondern sieht auch im Dunkeln und kommt mit weniger Schlaf und Essen aus als ein normaler Mensch. Außerdem sollte er emotionslos sein. Der perfekte Killer. Seine Pupillen sind Schlitze. Die Iris hat die Farbe von Bernstein und seine Haare sind blond. Er hat fünf Wissenschaftler getötet und eine Einrichtung in Schutt und Asche gelegt.

Cyra Stern

 Cyra gehört zu den Reward Hunters und   braucht das Kopfgeld, dass auf Adam ausgesetzt ist. Sie hat grüne Augen und dunkles Haar, ist 1,79m groß und 19 Jahre alt. Cyra hasst das Gefühl von Hilflosigkeit. Ihre Schwester liegt im Koma und die Eltern der beiden wurden vor 10 Jahren getötet.

Handlung:

Ich möchte gar nicht zu viel verraten. Es gibt viele  überraschende Wendungen, die den Spannungsbogen konstant aufrecht halten.

Schreibstil:

Ich habe vorher noch kein Buch von Sandra Bäumler gelesen, der Schreibstil hat mir allerdings echt gut gefallen. Sandra schreibt locker und dennoch bildgewaltig.

Fazit

Eine sehr gelungene Mischung!

Das ist bestimmt nicht das letzte Buch der Autorin, das ich gelesen habe.

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Please follow and like us: