Titel:  Hunting the Beast. Nachtgefährten
Autorin: Cosima Lang
Verlag:  Dark Diamonds- April 2019
eBook: 3,99
Seiten:
295

„Wenn man die abgetrennten Körperteile seiner Eltern fand, verlor man seine kindliche Unschuld für immer.  Und für eine gewisse Zeit auch seinen Verstand.“ Position 178

Inhalt
**Rache oder Liebe – welche Wahl triffst du?**
Seit Dot vor Jahren bei einem Wolfsangriff ihre Eltern verloren hat, lebt sie für die Rache. Sie gehört der Gilde der »Reds« an, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Nachtwesen aller Art zu jagen. Dass sie sich dabei bisweilen am Rande der Legalität bewegt, nimmt Dot in Kauf. Doch die Zeiten ändern sich. Von einem Tag auf den anderen wird den Reds die Jagd untersagt – und Dot versteht die Welt nicht mehr. Anstatt zu kämpfen, soll sie nun ausgerechnet mit einem Werwolf zusammenarbeiten. Und wenn sie ganz ehrlich zu sich ist, dann ist dieser Ben der coolste Nerd, den sie je getroffen hat… (Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Mir hat die Geschichte und vor allem die Grundidee wirklich richtig gut gefallen! Die Rotkäppchengilde, die Ermittlung, das Rätselhafte, die Kompromisse.. 

Und plötzlich ist es vorbei, obwohl ich noch nicht am Ende war. Kennt ihr das, wenn Bücher enden und ihr euch denkt: Halt. Stopp. Nochmal zurück und bitte etwas langsamer? So ging es mir hier. Irgendwie fehlen mir weitere Informationen. Irgendwie ist dieser Abschluss nicht rund 🙁

ABER die Grundidee hat mir wirklich richtig gut gefallen! Die Geschichte liest sich flüssig und ist für zwischendurch absolut zu empfehlen WENN man akzeptieren kann, dass am Ende Aspekte ungeklärt bleiben. 

Cover:

Das Cover finde ich okay. Wie ihr wisst bin ich kein großer Fan von Menschen auf Covern.

Charaktere

Die Charaktere sind  authentisch und werden oberflächlich beschrieben. 

Dorothy Roth

Dorothy -kurz Dot,ist seit 10 Jahren ein Mitglied der Rotkäppchengilde. Sie ha dunkelblonde lange Haare und blaue Augen. Ihre beste Freundin ist Forensikerin. Sie hat zwei Teamkollegen, die seit drei Jahren zusammen mit ihre auf die Jagd gehen. Seit der grausamen Ermordung ihrer Eltern kann sie nicht mehr allein in den Wald. Ihre Schwester gilt noch immer als spurlos verschwunden. Dot hat früher regelmäßig Panikattacken gehabt. Die Gilde hat sie aufgefangen und großgezogen. Nun lebt sie für ihre Rache. Doch was ist, wenn sich Dinge plötzlich ändern? Was ist, wenn du deine Rache nicht mehr ausleben kannst? Was, wenn du es tust und deshalb deine Heimat verlierst?

Die Handlung

Es gibt eine Rotkäppchengilde, deren Hauptquartier einige Kilometer von München entfernt ist. Das Wappen der Gilde besteht aus zwei blutroten Dolchen, gekreuzt auf einem silbernen Vollmond. Dot trägt dieses Wappen schon seit 10 Jahren und darf sich seit 4 Jahren als aktives Mitglied der Gilde bezeichnen. Die Gilde beschützt die Menschen schon seit Jahrhunderten. Ihre Mitglieder setzen ihre Leben aufs Spiel, um Unschuldige vor einem schrecklichen Tod zu bewahren. Sie kämpfen gegen die Wesen der Nacht (Wölfe, Hexen, Dämonen, etc). Ihre größten Waffen sind die Mäntel. die sie vor den Wesen der Nacht verbergen und ihnen dadurch einen Vorteil bringen. 

Der Schreibstil

Der Schreibstil ist locker leicht.

Fazit

Die Grundidee gefällt mir super gut und die Umsetzung grundsätzlich auch. Allerdings ist ein dicker Kritikpunkt meinerseits, dass diese Geschichte unrund bleibt. 

Ich danke für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Please follow and like us: