Titel: Gezeitenlos: Im Strudel der Zeit
Autorin:  Sandra Florean
Verlag:  / – März 2020
Buch: 12,90€
eBook: 3,99€
Seiten:
 316

Inhalt

Sicherheitschefin Alex Sturm wirft nichts so schnell aus der Bahn. Als sich unerklärliche Ereignisse häufen, zweifelt die selbstsichere Frau jedoch an ihrem Verstand. Erst behauptet ihr Mitarbeiter, von einem geheimnisvollen Seeungeheuer angegriffen worden zu sein, dann erlebt sie ein besonders intensives Déjà-vu, das sich erschreckend real anfühlt.
Alex beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Ihre Nachforschungen erweisen sich jedoch als unerwartet riskant. Ohne Vorwarnung findet sie sich in der Vergangenheit wieder und muss sich nicht nur ihren tiefsten Ängsten stellen, sondern mit einer Situation fertig werden, die sich jeder Vorstellungskraft entzieht.

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

„Das Schicksal war ein Sadist. Einer von der richtig fiesen Sorte.“ Position 1352

Was soll ich sagen? Es ist ein Buch von Sandra. Und Sandra ist einfach eine echt geniale Autorin. Ich kann nicht oft genug betonen wie unglaublich gut Sandra Setting und Charaktere ausarbeitet. Ihr gelingt es immer und ohne zu übertreiben meine ich wirklich IMMER mir selbst von Charakteren ohne viel Bedeutung oder Nebenschauplätzen Bilder in den Kopf zu pflanzen. D

Gezeitenlos hat mich wirklich gut unterhalten. Ich empfehle es denjenigen von euch die Zeitreisen mögen, jedem der etwas kurzweiliges und dennoch spannendes sucht. Es hat wirklich Spaß gemacht sich gemeinsam mit Alex auf die Suche nach der Lösung zu machen und dabei nicht nur immer mehr über ihre Fähigkeiten sondern auch über Verschwörungstheorien und Legenden zu erfahren.

Cover:
Ich bin kein Fan von Menschen auf dem Cover. Das ändert sich wohl auch nicht mehr.

Charaktere

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet.

Alexandra Sturm

„Fakt ist: Ich kann durch die Zeit reisen und würde gerne wissen, warum.“ Position 623

Alexandra kurz Alex ist Teilhaberin bei Grothe Sicherheit, hat blaue Augen, langes braunes Haar und ist 1,70m groß. Sie ist sehr sportlich und kann nicht nur wegen ihrer Ausbildung beim Militär gut mit Waffen umgehen. Sie wollte zu den Kampfschwimmern. Schon als kleines Kind war das Wasser ihr Element. Man hat sie nur mit Gewalt aus dem Schwimmbad bekommen. Außerdem war sie schon vor dem Schulabschluss Rettungsschwimmer. Sie leidet unter Tauchangst. Jeder ihrer Tage beginnt mit Situps, Liegestützen, Klimmzügen und mehreren Runden durch den Schrevepark. Sie powert sich dadurch aus und bekommt einen klaren Kopf. Ihre Eltern haben sich getrennt als Alex 5 Jahre alt war. Zu ihrem Vater hat sie keinen Kontakt. Sie selbst zog mit 18 von zu Hause aus und hatte erst eine tiefergehende Beziehung.

Alex ist eine starke, selbstbewusste, schlagfertige, mutige und zielstrebige Protagonistin mit Ecken und Kanten.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist wie immer detailreich und sehr bildlich, aber nicht zu ausschweifend. Man fliegt geradezu über die Zeilen hinweg und hat trotzdem viele Bilder vor Augen.

Fazit

Ich empfehle euch mit Alex durch die Zeit zu reisen 🙂  Und Sandra: Du solltest viel mehr Bücher schreiben 😀

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Please follow and like us: