Titel: Drachenwinter – Andersjahr
Autorin:  Gabi Rüther
Verlag:  / – Juli 2018
Buch: 10,99€
eBook: 3,99€
Seiten:
 262

Inhalt

Raus aus der Stadt, rein ins Landleben!Jule hat die Nase voll von der Hektik der Stadt, ihrem Job und ihrer Schwester. Sie zieht in ein einsam gelegenes Bauernhaus und genießt die Ruhe in der Natur.Als sich ihr unheimlicher Nachbar schwer verletzt, leistet Jule erste Hilfe. Auf dem Weg in den Rettungswagen bittet der Mann sie, auf seine beiden Haustiere aufzupassen.Jule verspricht es ihm und ahnt nicht, worauf sie sich einlässt …Eine magisch-romantische Geschichte über Drachen im Münsterland und Tierschützer der besonderen Art.

(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

„Intelligente Killermaschinen, seelenlose, bösartige Kreaturen, die in Sekunden ganze Landstriche und Städte verwüsten können.“ Seite 68

Ich komme gebürtig aus dem Münsterland und habe vorher tatsächlich noch nie ein Buch gelesen, dass dort spielt :D.  Gabi konnte mich mit Drachenwinter überzeugen. Es ist eine kurzweilige Geschichte für zwischendurch, der es nicht an Spannungsmomenten fehlt. Mit dem Ende hätte ich so nicht gerechnet und zwischendurch hab ich mich immer wieder gefragt: „Gibt es einen zweiten Band von dem ich nichts weiß?“ Denn ich konnte mir bis zum Ende nicht so ganz vorstellen, dass es auf den letzten paar Seiten einen runden Abschluss gibt. ABER den gibt es durchaus. Wobei ich mir einen zweiten Band wünschen würde. Einfach, weil man die Geschichte weitererzählen könnte 😀

Wer kurzweilige Geschichten und Drachen mag sollte sich dieses Buch genauer anschauen. Es liest sich wirklich gut 🙂

Cover:
Ich mag es.

Charaktere

Jule Winter

Jule hat bis vor einem Jahr noch in Münster in einem Haus mit ihrer Schwester namens Melanie und deren Familie gelebt. Vor einem Jahr starben ihre Eltern in kurzem Abstand voneinander und vermachten ihrer Schwester den Hauptteil. Jule wohnt aktuell in ihrem eigenen Haus in Sendenhorst und arbeitet in einem Steuerbüro in Drensteinfurt (30 Stunden die Woche). Bis auf ein paar Beziehungen war Jule immer Single.

Falk Degenhardt

Falk ist Jules Nachbar und in ihrem Alter. Er ist groß, gut gebaut und hat dunkles, lockiges Haar, das ihm bis auf die Schultern fällt. Außerdem hat er braune Augen und ein riesiges Tattoo von einem Drachen auf dem Rücken.  Er ist ein wirklich wortkarger und mürrischer Zeitgenosse.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen. Man fliegt über die Zeilen.

Fazit

Wirklich gut für zwischendurch

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Please follow and like us: