Titel: Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis
Autorin: Sarah J. Maas
Verlag: dtv Verlag
ISBN:  978-3-423-76182-6
Buch – 19,95
ebook – 14,99 €
Seiten: 709
Genre: Fantasy

Inhalt



„Und eine Wasserflut stürzte auf uns ein. Ich wollte den Türrahmen packen, verfehlte ihn aber, weil mich der Druck zurücktaumeln ließ und mich umriss, hinein in das eisige, dunkle Nass. Die Kälte raubte mir fast das Bewusstsein. Der Boden… wo war der Boden…“(Seite 406)




„Und in dem Bild lag solche Liebe. Ich wusste nicht, wie der Veritas diese Liebe verdeutlichen konnte. Aber die Farben und das Licht , die er von Rhys empfing, waren durchtränkt von der Liebe des High Lords zu seiner Stadt.“ (Seite 629) 




„Er beugte sich vor, die Stirn schweißnass, der Atem unruhig und rasselnd. Sanft drückte er mir einen Kuss auf den Mund“ (Seite 651)

 
Aus den Klauen von Amarantha befreit, kehrt Feyre zurück an den Frühlingshof. Doch sie kann nicht vergessen, was sie tun musste, um Tamlin zu retten – und auch der Pakt mit Rhysand, dem gefürchteten High Lord des Nachthofes, schwebt wie eine Drohung über ihr. Jeden Monat muss sie eine Woche an seinem Hof verbringen. Was sie dort erlebt, stellt jedoch alles, woran sie bisher geglaubt hat, infrage… (Quelle Klappentext)
Meine Meinung
Wie bei Band 1 hat die Autorin etwas gebraucht bis es wirklich fesselnd wurde, aber dann konnte ich nicht mehr aufhören, diese Geschichte zu verschlingen. Wenn man in Band 1 Feyre oft mit dem Kopf gegen die Wand schlagen wollte, wandelt sie sich zu einer Prota die man wirklich lieben kann. Und das man endlich mehr über Rhys erfährt und sein Reich macht die ganze Geschichte noch aufregender. Nach knapp nem viertel des Buches, wurde es besser und besser und am Ende wollte ich das Buch noch mal zum ersten mal lesen. Ich bin wirklich sehr begeistert! Ich kann Band 3 kaum noch abwarten!

Das Cover
Das Cover stellt wieder Feyre da , diesmal in einem anderen Kleid mit Pfeil und Bogen. 

Charaktere
In diesem Band kommen noch ein paar neue Gesichter dazu, unter anderem Amren, Mor und Azriel. Sie werden alle gut eingebunden und man kann sie sich gut vorstellen. 

Feyre
Feyre hat sich optisch verändert, sie ist, dank der Energie von jedem Lord der sieben Höfe, nun eine Fey. Sie hat jetzt die typischen spitzen Ohren und die betörend schöne Ausstrahlung die dazu gehört. Dazu findet sie sich endlich selbst und trifft in meinen Augen die richtigen Entscheidungen.  


Tamlin
Wo er mich im ersten Teil noch ans Buch gebunden hat weil er einfach fantastisch war, so hat er mich in Band 2 zum Fluchen gebracht. Tamlin hat mich echt wütend gemacht.


Rhysand
Wo soll ich da bloß anfangen? Ich liebe Ihn! Er ist der High Lord der Nacht und der mächtigste High Lord seiner Zeit. Man lernt ihn und sein Reich , seine Freunde, die ganze Geschichte rund um Amarantha richtig kennen. Rhys überrascht positiv. 




Die Handlung

Nach dem Feyre sich geopfert hat, Rhys Amarantha getötet hat und alle High Lords sie mit ihrem Licht zurück ins Leben geholt haben, kehrt wieder der Alltag ein – oder in Feyres Fall – die Planung ihrer Hochzeit mit Tamlin und ihrem Leben danach , eingesperrt in dem Palast des Sommerhofs. Dazu kommt noch ihr Vertrag mit Rhysand. Eine Woche im Monat muss sie zu ihm, an den Hof der Nacht. Anfangs ist sie todunglücklich doch nach und nach findet sie raus was daran wirklich positiv für sie ist.


Der Schreibstil
Der Schreibstil ist wiedermal wunderschön und malerisch flüssig. 
Fazit
Da ich von Band 1 zwar am Ende begeistert war , aber nur Teil 2 begonnen habe weil es mir wirklich jeder geraten hat, tu ich dies nun auch. Leute lest Band 2! Es ist noch besser als das Ende von Band 1. Ich liebe es und freu mich schon extrem auf Band 3 <3  

Bewertung 
Tolle Fortsetzung! Klasse Story, aber ein wenig Platz nach Oben gibt es noch. Dennoch rate ich es jedem Fantasy-Fan dieses Buch zu lesen ! 

 

Please follow and like us: