Titel:  Das Herz der Sidhe (Das Böse und das Gute  Band 2)
Autorin: Sabrina Schuh
Verlag: Zeilengold- April 2019
Buch: 8,90
eBook: 1,99
Seiten:
120

„Das war alles nicht fair. All die harte Arbeit, all die Mühe, die ich in mein Studium gesteckt hatte, umsonst. Mal wieder brach mein ganzes Leben zusammen, dieses Mal allerdings war ich allein.“ Position 55

Inhalt

Eine fallende Maske

Ein unerwarteter Weggefährte

Eine Flucht vor sich selbst

An Floras 25. Geburtstag offenbaren ihre Onkel ihr ein unglaubliches Familiengeheimnis und drohen, sie umzubringen, wenn sie sich nicht für die Familie entscheidet. Völlig aufgelöst flieht Flora und läuft dabei Graf Theobald von Wasserfeld in die Arme, der ebenfalls auf der Abschussliste ihrer Onkel steht. Schon bald finden sich die beiden auf einer Flucht quer durch Europa wieder, die nur ein einziges Ziel hat: gegen unsterbliche Wesen bestehen und überleben.

In „Das Herz der Sidhe“ spinnt Sabrina Schuh, getreu dem Kooperationsmotto „Das Böse und das Gute“, das Märchen von der Gänsehirtin am Brunnen weiter. In einer rasanten Geschichte rund um Familiengeheimnisse, Todesangst und verzweifelte Hoffnung erfährt der Leser, welches Schicksal die verstoßene Prinzessin nach ihrer Enttarnung ereilt.(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung:

Zur kurz. Ich hätte gerne mehr davon gelesen, wäre gerne länger in diesem  Buch verblieben. Während im ersten Band Floras Vater im Mittelpunkt stand begleiten wir nun Flora. Nachdem das Mädchen vom Schicksal ihres Vater erfährt befinden sie und Theo schon bald auf einer Flucht durch ganz Europa. Eigentlich gibt es hier überhaupt nichts auszusetzen. Alles ist stimmig, die Geschichte ist rund. Ich hätte nur wirklich gerne mehr davon gehabt.

Cover:

Das Cover ist wirklich schön und die Innengestaltung erst <3

Charaktere

Flora König

„Eine Tochter, die eher dem Äquator gleicht – hitzig, bunt, vielseitig und mit einer Liebe für alles Leben -. passte nicht in sein Weltbild“ Position 685

Flora König gibt es nicht mehr. Diese Person verschwand von der Erdoberfläche, als ihr Vater sie aus dem Haus gejagt hat. Ihr neuer Name lautet Fleur Fey und niemand würde sie jemals wiedererkennen. Sie und ihr Vater hatten vor allem eine tiefe Abneigung zueinander verbunden. Sie ist als Teenager wegen der ewigen Konflikte sehr häufig weggelaufen.   Flora hat haselnussbraune Auge. Ihre Tränen gerinnen manchmal zu weißen Perlen und kann Blumen zum Blühen bringen, wenn sie sie berührt.

Die Handlung

Den Sidhe wird eine unendliche Liebe und Hingabe ihren Partnern gegenüber nachgesagt. Die Geheimhaltung ihrer Art hat allerdings die oberste Priorität. Dafür würden sie sogar Leben auslöschen.

Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive abwechselnd aus der Sicht von  Theo und Flora geschrieben.

Der Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und flüssig zu lesen.

Fazit

Dieses Buch ist für Zwischendurch absolut empfehlenswert.

Ich danke dem Verlag  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Please follow and like us: