Titel: Bound to suffer
Autorin: Jay el Nabhan
Verlag: Hawkify – September 2018
Buch: 14,99€
ebook – 1,99 €
Seiten: 261

„Eine Frau, nach der er sich verzehrt hätte. Jetzt verzehrte er sich jedoch nur danach, die Haut von ihrem Fleisch zu reißen, ihre Knochen zu zerbersten und ihre jeden Tropfen der verdorbenen Seele in dieser perfekten Hülle auszusaugen.“ Position 1145

Inhalt

Demetria ist eine Göttin unter den Vampiren, die ihresgleichen sucht. Ihre Grausamkeit und ihre Macht sind unübertroffen. Sie ist das Zentrum, der Inbegriff an Perfektion.

Zumindest glaubt sie das als Erstgeborene der Schöpferin aller Vampire. Um einen Krieg zu entfesseln, verstrickt sie sich in ein Netz aus Lügen, Hass und Intrigen. Gemeinsam mit ihrer Schöpfung, den Lillim, bindet sie einen mächtigen Vampirkrieger an sich und formt eine Armee der Dunkelheit. Aber Macht hat ihre Schattenseiten und daraus wächst Misstrauen und Verrat. Die Herrschaft über die Vampirwelt scheint weiter entfernt denn je und zeitgleich zum Greifen nah.

Doch Demetria ist bereit.
Bereit zu töten.
Bereit zu kämpfen.
Bereit, den Thron zu besteigen …(Quelle: Klappentext)

Meine Meinung

Ihr mögt es düster? und blutig? Ihr mögt komplexe Storys mit Charakteren voller Tiefe?  Dann solltet ihr zu diesem Buch greifen. Denn die liebe Jay überzeugt nicht nur durch einen komplexen Plot, sondern auch durch eine Vielzahl von Charakteren, die sehr authentisch dargestellt werden. Es gibt sowohl verschiedene Handlungsstränge, als auch Zeitsprünge, sodass der Leser etwas über die Vergangenheit der Charaktere erfährt. In diesem Buch gibt es keine romantischen Glitzervamps, sondern blutrünstige Monster, die von ihren Urinstinkten getrieben werden. Aber auch Fans von Hexen und Werwölfen kommen auf ihre Kosten. Bound to suffer ist kein  Buch für zwischendurch, denn ihr müsst bereit sein euch fallen zu lassen und tief in die rohe Welt der Vampire einzutauchen. Was ich übrigen auch unglaublich sinnvoll finde ist der Glossar am Anfang des Buches. Dies würde ich mir für viele Fantasybücher wünschen.

Cover:
Das Cover hat die liebe Jay selbst gestaltet und es ist einfach großartig geworden! Außerdem passt es fantastisch zum Inhalt des Buches

Charaktere

Es gibt eine Vielzahl an Charakteren, die ich hier nicht alle auflisten werde. Dennoch möchte ich betonen wie außerordentlich Komplex jeder einzelne ausgearbeitet wurde. Sie alle haben Ecken und Kanten und sie alle werden so ausführlich beschrieben, dass der Leser sie sich sehr gut vorstellen kann.

Blutgräfin Demetria

„Sie hatte ihre Schöpfung Lillim getaugt, in der Überzeugung, sie selbst wäre das Ebenbild der Lilith, die wahre Dämonin, die Göttin unter ihresgleichen. Perfektion.“ Position 179

Die Blutgräfin Ehdens hat graue Augen und hüftlanges schwarzes Haar. Sie hat 5 Lillim erschaffen (Baobhan, Shiva, Nora, Massalla und Rachel), die ihr treu ergeben sind. Ein geistiges Band ermöglicht ihr die Kontrolle über den Vampirkrieger Silas, den sie zu ihrem Sklaven gemacht hat. Demetria hat sich in der Welt der Vampire durch ihre Grausamkeit bereits einen Namen gemacht. Die einen fürchten sie, die anderen verehren sie. Doch das ist ihr nicht genug. Sie giert vor allem nach Macht, aber auch nach Rache und möchte die Vampirkönigin vom Thron stoßen. Demetria ist hemmungs-, und furchtlos. Sie ist kaltblütig, grausam, voller Hass und wahnsinnig.

Silas

„Fünf Jahre. Vor fünf Jahren wurde ein Teil seiner Seele herausgerissen und blutend inmitten der Erinnerung zurückgelassen. Dort, wo ein Stück von ihm fehlte, hatte sich etwas Fremdes eingenistet und sich mit seinen Widerhaken an seinen Geist geklammert.“ Position 1456

„Der Hass, der ihn zu dem Monster hatte werden lassen, das Demetria so verzweifelt zu formen suchte.“ Position 140

Silas ist ein Vampirkrieger der Königin, welcher von Demetria versklavt wurde. Er soll ihr dabei behilflich sein den Thron für sich zu gewinnen. Die Blutgräfin kann ihn durch Worte und Gedanken lenken. Seine Stimme hat ein dunkles Timbre. Silas sieht unglaublich gut aus. Er hat ein markant geschnittenes Gesicht und einen unbeschreiblichen Charme. Dieser Charme in Kombination mit seinem Aussehen bewirken eine massive Anziehungskraft. Er besitzt die Gabe der Illusion. Silas hat einen starken Willen. Obwohl Demetria immer wieder an den unsichtbaren Fäden zieht, die ihn zu ihrer Marionette machen, gibt er nicht auf. Einerseits fühlt er sich zu ihr hingezogen und andrerseits hasst er sie abgrundtief.

Die Handlung

Es gibt verschiedene Erzählperspektiven, die sowohl von der Gegenwart, als auch von der Vergangenheit berichten.Gerade die Einblicke in die Vergangenheit sind sehr gelungen, da sie die Beweggründe einzelner Charaktere verständlicher werden lassen. Außerdem sorgen die Perspektivwechsel für eine erfrischende Abwechslung.

Vampire:

Sie werden wie Menschen gezeugt und geboren, jedoch mit besseren Sinnen und Reflexen. Die meisten Vampire besitzen die Gabe, in den Geist von Menschen und schwächeren Vampiren zu blicken. Diese Fähigkeit prägt sich mit fortschreitendem Alter weiter aus. Sie sind schön, unsterblich und ernähren sich hauptsächlich vom Blut ihrer Artengossen. Die Hexen achten auf das Gleichgewicht und strafen diejenigen, die sich von Menschen nähren. Vampire können menschliche Nahrung essen und genießen. Sie sättigt sie jedoch nicht.

Unter den Vampiren gibt es Vampirkrieger. In ihnen fließt die Macht des Äthers stärker als in anderen Vampiren. Sie haben besondere Fähigkeiten, die der Magie ähneln, welche die Hexen in Gänze erhalten haben. Es gibt nur männliche Vampirkrieger. Das Band zwischen den Vampirkriegern und der Königin ist sehr stark.

Außerdem gibt es Nachtgänger unter den Vampiren. Bei ihnen handelt es sich um Vampire, denen zur Strafe für ein Verbrechen, die Gabe, in der Sonne zu wandeln genommen wurde.

Hexen:

Hexen können unterschiedliche Magie wirken. Sei es rituelle Magie oder Elementarmagie. Sie tun sich oft in Zirkeln zusammen um ihre Macht zu verstärken. Diejenigen unter ihnen, die sich verleiten lassen Vampire zu unterstützen werden verstoßen. Es existieren nur weibliche Hexen.

Werwölfe:

Werwölfe tragen die Gabe des Mondes in sich: Geschwindigkeit, Stärke, schnelle Reflexe. Nachts können sie sich in gewaltige Wölfe verwandeln. In ihren Seelen brennt ein unauslöschlicher Hass auf Vampire. Die Hexen gaben ihnen neben den körperlichen Attributen und Fähigkeiten einen Funken Magie mit, sodass jeder Wolf eine besondere Gabe besitzt und somit den Vampirkriegern gleichgestellt sind. Werwölfe ernähren sich genau wie die Menschen nur mit deutlich größeren Portionen. Viele bevorzugen rohes Fleisch und essen gerne in ihrer Wolfsform.

Lillim:

Die Llillim sind eine Schöpfung der Blutgräfin Demetria. Die Lillim waren ursprünglich Hexen und wurden mithilfe von Demetrias Blut und schwarzer Magie verwandelt. Sie trinken mit Vorliebe von Kindern, denn die Unschuld ihres Blutes verstärkt ihre Magie. Hexen verabscheuen sie.

Der Schreibstil

Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll. Immer wieder habe ich mich gefragt wie Jay wohl auf die wunderschönen Umschreibungen gekommen ist. Wahnsinnig toll! So bildlich und ausdrucksstark.

Fazit

Wer auf der Suche nach romantischen Glitzervamps ist, ist hier absolut falsch. Wer den Vampir als Bestie kennenlernen möchte wird bei Jay fündig werden. Ich kann euch dieses Buch absolut ans Herz legen, wenn ihr Dark Fantasy mögt. Aber seid gewarnt. Es wird blutig und düster.

 

 

 

Ich danke der Autorin für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinfluss

Please follow and like us: