xTitel: Mania - steinernes Herz
 Autorin: Miriam Skovo
 Verlag: Selfpublishing
 ebook - 2,99 €
 Seiten: 155
 Genre: Fantasy

Inhalt

„Atme tief ein und aus. Fokussiere deinen Atem, spüre das Leben um dich herum. Von den kleinen Ameisen, die fleißig ihren Bau erweitern, bis zum Reh, welches mit ihrem Kitz in Deckung geht. Spüre die Bäume, welche dir leise etwas zuflüstern wollen. Die Blumen, deren Blüten so lieblich duften“ (Pos. 1128)“

„Es ist das letzte Puzzelstück, um meinen Plan in die Tat umzusetzen.“(Pos. 1458)

Rache. Unbarmherzige, gnadenlose Rache.

Nur noch dieser Gedanke beherrscht Mania, nachdem sie von ihrem einstigen Geliebten schmerzhaft in die Hölle zurück befördert worden ist.

Erfüllt von blindem Hass schwört sie sich eines: Carissimi und all die anderen Engel müssen fallen, während der Himmel hinter finsterer Dunkelheit verschwinden soll.

Koste es was es wolle.

Ihr Vorhaben führt Mania auf einen dunklen Pfad, der nicht nur ihr Leben zu verschlingen droht. Durch das Schließen gefährlicher Bündnisse kommt sie ihrem Ziel immer näher, während Chris versucht, sie aufzuhalten.

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in dem das Leben aller Engel auf de Spiel steht. Was wird nun gewinnen? Das Licht oder die Dunkelheit? (Quelle Klappentext)

Meine Meinung

Ally
Nach dem cliffhänger Ende aus Teil 1 , geht es direkt weiter.Man kommt wieder direkt rein in die Geschichte und Miriams einfach gehaltener Schreibstil sorgt dafür das es auch so bleibt.Hier haben wir diesmal abwechselnd Kapitel aus Manias- und Carissimis- Sicht. Sofort fiel mir beim Lesen auf, wie toll die Unterschiede von Mania und Caris hervor traten. Sehr klasse! Langatmige Pausen gab es wirklich keine einzige denn es passierte so viel hintereinander weg. War mir persönlich ein wenig zu viel , aber man hat nie den Faden verloren. Die Tiefe fehlte hier immer noch, allerdings kam ich damit diesmal besser zurecht. Das Ende kam Fix und war für meinen Geschmack zu Happy , dennoch sind die Charaktere gefreit und es passte alles gut zusammen.

Das Cover
Dieses mal sieht man auf dem Cover nicht nur Mania, sondern auch Caris mit seinen grün schimmernden Flügeln. Aber auch Manias Gesicht hat sich verändert, das Dämonenmal kommt noch mehr zur Geltung . Ich finde es wirklich sehr schön! Liebe es! 

Charaktere
In diesem Band kommen noch ein paar neue Gesichter dazu, ansonsten tauchen viele vertraute Personen wieder auf.

Mania
Seit Manias Herz gebrochen wurde, hat sie sich sehr verändert. Ihre innere Dämonin wächst und wächst. Sie ist diabolischer denn je und ihr Mal wächst je mehr ihre innere Dämonin an kraft bekommt.

Carissimi
Caris steht sich selbst im Weg. Er steht zwischen dem was man von ihm erwartet und dem was sein Herz fühlt. Dazu erfährt er viel über seine Vergangenheit und warum er so besonders ist.

Die Handlung
Es geht um Rache , Manias Rache. Parallel dazu geht es um Carissimis Selbstfindung,  er muss heraus finden wer er war bevor sein Gedächtnis ausgelöscht wurde. Beide Wege kreuzen sich dabei mehrmals. Von Kapitel zu Kapitel wechseln die Sichten und so werden nur Stück für Stück die Puzzleteile offenbart die am Ende das große Ganze zeigen. Auch meine geliebte Hündin Betty ist wieder dabei sowie auch Pecus , das schwarze fliegende Einhorn. 

Der Schreibstil
Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten. Der Persektivenwechsel macht diesen Band aber einen Ticken interessanter.

Fazit
Ein schönes Finale das noch Ecken und Kanten hat. Gut für zwischendurch und ein muss für alle die Band 1 gelesen haben.

Bewertung 
Ein gutes Finale dieser schön düsteren Diologie. 






das Bild für die Bewertung habe ich aus folgenden Bildern zusammengestellt.

erste FeeSchmetterlingezweite FeeBuch

Please follow and like us: